, , ,

Fieber: Was tun und ab wann zum Arzt?

Fieber: Was tun und ab wann zum Arzt?

Wenn Dein Baby erstmals krank ist, dann solltest Du unbedingt auch seine Temperatur messen. Hat Dein Baby Fieber, dann musst Du mit ihm zum Arzt gehen.

 

Körpertemperatur von Babys

Hat Dein Baby Fieber? Die Körpertemperatur eines Neugeborenen liegt zwischen 36,5° und 37,5° C. Ältere Babys haben eine Temperatur bis 37,3°C. Oberhalb der normalen Höchstwerten bis zur Temperatur von 38°C spricht man von erhöhter Temperatur und bei einer Messung über 38°C von Fieber. Babys müssen ab 38°C unbedingt dem Arzt vorgestellt werden.

 

Richtig Fieber messen

Eine Körpertemperatur sollte möglichst mit einem Baby-Thermometer am Darmausgang gemessen werden. Ohr-Thermometer und Stirn-Thermometer sind nach meiner Erfahrung oft ungenau und besonders bei den Kleinen fehleranfällig. Für die Messung im Ohr muss z.B. der Gehörgang regelrecht “gerade gezogen” werden, damit eine korekte Messung möglich ist. Die rectale Messung (also im Po) sollte vorsichtig erfolgen. Es reicht, wenn nur das Metallteil eingeführt wird. Keine Creme auf die Metallspitze geben! Creme wirkt isolierend und beinträchtigt daher das Messergebnis. Du kannst statt dessen die Mess-Spitze mit etwas Wasser anfeuchten.

Bei Fieber mehr trinken!

Erhöhte Temperatur und Fieber bedürfen immer einer vermehrten Flüssigkeitszufuhr. Achte darauf dass Dein Baby bei Fieber genug trinkt. Stillende Mütter sollten Ihr Kleines häufiger anlegen, evtl. beide Seiten in kurzer Folge anbieten, damit Dein Baby die flüssigere Milch zu sich nimmt, die vorab kommt.

Ursache von Fieber

Fieber wird in diesem Alter meist durch Zahnung oder eine Erkältung verursacht. Generell ist Fieber keine Krankheit sondern die Reaktion des Körpers auf einen entzündlichen Prozess bzw. auf eine Infektion. Die höhere Körpertemperatur hilft dem Körper bei seiner Abwehrfunktion. Das Fieber ist also ein Hinweis auf eine Erkrankung. Bei Neugeborenen aber auch bei älteren Babys sollte man Fieber immer ernst nehmen, gut beobachten und dem Kinderarzt die gemessenen Werte mitteilen.

Selbst-Medikation vermeiden

Gerade wenn die Hausapotheke von älteren Geschwisterkindern gut mit Kinder-Medikamenten gefüllt ist, verlockt dies zur Selbstmedikation. Davon ist – außer im Notfall – eher abzuraten. Zum Beispiel kann das Verfallsdatum bereits überschritten sein. Aber es gibt auch andere Gründe: Von Nasentropfen bis zu Fieberzöpfchen gibt es nicht nur die richtige Dosierung zu beachten: Auch finden Studien immer wieder neue Zusammenhänge zwischen Medikamenten und gesundheitlichen Folgen heraus. Somit kann also das Medikament vom letzten Jahr vielleicht in diesem Jahr schon auf der roten Liste der Dinge stehen, die Kinder nicht einnehmen sollten. Auch gibt es Medikamente, die im ersten halben Lebensjahr nicht gegeben werden dürfen. Es muss also immer ein Arzt – oder zumindest ein Apotheker zu Rate gezogen werden.

Baby-Thermometer von amazon: