Krank - doof für Eltern und Babys!

Krank - doof für Eltern und Babys!

Krank sein ist für Babys genauso doof wie für Eltern. Wenn das Baby krank ist, bringt das sehr viel Unruhe in die Familie. Gehe immer rechtzeitig mit Deinem Baby zum Kinderarzt – besonders wenn es Fieber hat.
Denke daran dass viele Praxen am Mittwoch nachmittags geschlossen sind und auch nach 18 Uhr und am Wochenende die Versorgung von Babys oft nur über “Erwachsenen-Ärzte” gewährleistet ist.

Besondere Vorsicht ist bei Babys mit Durchfall geboten. Babys trocknen durch den Wasserverlust sehr schnell aus und dies kann ihr Leben in Gefahr bringen. Wenn Dein Baby lethargisch ist und seine Fontanelle eingesunken ist, bringe es direkt in ein Kinderkrankenhaus.

Wenn Du als Mutter oder Vater krank bist, dann ist es mit Baby fast unmöglich sich schonen und schwer, das Kleine nicht anzustecken. Versuche, Dir jemanden zur Hilfe zu holen der wenigstens stundenweise Dein Kind betreut. Wenn das nicht möglich ist, dann lege eine Matratze auf den Boden und Dich darauf, drum herum Spielzeug und versuche auf diese Art gleichzeitig für Dein Baby da zu sein und Dich auszuruhen.

In schweren Krankheitsfällen kann Dein Arzt Dir eine Haushaltshilfe verordnen die von der Krankenkasse bezahlt wird. Wende Dich in diesem Fall an eine ambulante Pflegeeinrichtung oder eine Sozialstation in Deiner Nähe.

Falls Du Medikamente verschrieben bekommst, weise Deinen Arzt ggf. darauf hin dass Du stillst. Er muss dann ein Präparat verordnen das nicht in die Muttermilch übergeht. Lege Medikamente immer außer Reichweite von Babys und Kleinkindern!

Lies auch hier: