, , ,

Fliegergriff - beruhigt und hilft bei Bauchweh

Fliegergriff - beruhigt und hilft bei Bauchweh

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Dein Baby zu halten aber der Fliegergriff wird vermutlich in den ersten Wochen Dein Lieblings-Griff sein. Dieser Griff beruhigt viele Babys und hilft oft sogar bei Bauchweh.

 

So geht der Fliegergriff

Trageposition 1

Lege Dein Baby mit seinem Bauch auf Deinen Unterarm, so dass sein Kopf bei Deiner Armbeuge liegt und seine Beine rechts und links neben Deiner Hand herunter baumeln. Halte nun den tragenden Arm waagerecht dicht am Körper, damit Dein Baby nicht herunter fällt.

Mit diesem Griff kannst Du noch relativ viel machen, z.B. aufräumen und gleichzeitig Dein Baby tragen. Da die Hand am tragenden Arm noch frei ist, kannst Du also Dinge festhalten und mit der anderen Hand normal aktiv sein. Du musst allerdings aufpassen, dass Du Dein Baby nirgends anstößt und es von Gefahrenzonen wie dem Herd fern halten.

Trageposition 2

Dein Baby liegt mit dem Köpfchen in Deiner Handfläche, sein Körper ruht bäuchlings auf Deinem Unterarm und seine Beinchen baumeln rechts und links neben Deinem Ellenbogen. Diese Trageweise ist besondres gut für Neugeborene geeignet, bei größeren Babys ist der Kopf meistens zu schwer, um ihn länger mit der Hand zu halten.

Trageposition 3

Dein Baby liegt mi dem Oberkörper schräg auf dem Unterarm, sein Kopf befindet sich an Deinem Oberarm und Deine Hand hält Dein Baby im Schritt. Diese Trageweise ist besonders für größere Babys geeignet. Dein Baby klemmt dann gewissermaßen zwischen Arm und Deinem Körper, sein Kopf ist weitgehend aufrecht und dies ermöglicht ihm eine gute Sicht, zugleich sicherst Du seine inzwischen stärkeren Bewegungen durch Deinen Handgriff gegen das Herunterfallen ab.

Vorteile des Fliegergriffs

Viele Babys schlafen im Fliegerfriff ein, dann kannst Du es vorsichtig vom Arm rollen und ablegen, sofern es Dich lässt ohne dabei aufzuwachen. Auch bei Bauchweh bzw. Koliken hilft dieser Haltegriff Deinem Baby: Deine Körperwärme und der leichte Druck in Bauchlage lösen Blähungen. Deine leichten Bewegungen massieren zudem ganz leicht das kleine Bäuchlein, dies fördert den Abgang der Gase.

Lies auch hier: