Bauchweh bzw. Blähungen

Verstopfung, Blähungen – Bauchweh werden als häufigster Grund für Unbehagen beim Baby genannt. Jedoch ist nicht immer klar ob dies wirklich die Ursache ist. Dass ein Baby hin und wieder pupst ist recht normal und dass dies beim angestrengten Schreien häufiger passiert ist noch kein Nachweis für Verdauungsprobleme. In Studien hat man festgestellt dass das Schmerzzentrum im Gehirn von Babys mit vermeintlichen Dreimonatskoliken beim Schreien nicht beteiligt war. Es ist daher anzunehmen dass Bauchweh viel seltener der Grund für das Schreien sind als man meint – das würde auch den oft fehlenden Effekt von Medikamenten gegen Blähungen erklären. Eine Vorstellung bei einem guten Osteopathen wirkt hingegen meist Wunder, ebenso die Methode nach Dr. Karp in “Das glücklichste Baby der Welt“.

Auch reagieren manche Babys empfindlich auf einige Baby-Milchsorten, so dass es sich manchmal lohnt, eine andere Marke zu testen.