, , ,

Zahnen

Zahnen

Das Zahnen ist oft eine schwierige Zeit für Euch Eltern und Euer Baby. Zähne sind schon vor der Geburt im Kiefer angelegt, sie müssen nur noch durchkommen. Ganz selten kommen Babys schon mit einem Zahn auf die Welt.

Bei manchen Babys sind die ersten Zähne plötzlich und ohne große Ankündigung da, bei anderen geht dem ein langer Prozess mit sabbern, roten Backe, Wundsein, weinen, ans Ohr greifen, Empfindlichkeit bei warmen Speisen etc. voran.
Das Einschießen der Zähne beginnt meist im Alter von 5 -7 Monaten, kann aber auch früher oder sogar deutlich später stattfinden.

Gegen Schmerzen beim Zahnen helfen:

  • kühlen (kühlender Beißring)
  • kauen (kalter Waschlappen)
  • Dentinox-Gel
  • homöopathische Mittel wie Viburcol-Zäpfchen, Globuli
  • manche Eltern schwören auch auf Bernsteinketten

Manchmal, bei lang anhaltenden und starken Schmerzen, kann man dem Baby auch eine Schmerzpause gönnen indem man ein Baby-Schmerzzäpfchen verabreicht. Aber frage vorher Deinen Kinderarzt, ob Dein Baby solche Mittel haben darf.

Meist kommen zunächst die Schneidezähne durch, später dann die Backenzähne und schließlich die Eckzähne, die manchmal besonders viele Schmerzen bereiten können.

Lies auch hier: